Lehrstuhl für Theorie und Geschichte der populären Musik

Jedes Jahr werden in Deutschland fast 4 Milliarden Euro mit Musikveranstaltungen und dem Verkauf von Tonträgern umgesetzt. Gleichzeitig strahlen die deutschen TV-Sender jährlich 32.000 Stunden Werbung mit Musik als emotionalem Werbeträger aus.

Die Musik umrahmt unseren Tagesablauf. Jeder Mensch weiß intuitiv ganz genau, welche Musik ihm persönlich gefällt oder missfällt. Man streitet begeistert über Geschmack, Style und Trends. Musik betrifft uns alle. Sie ist der grösste Kommunikator der Welt, doch niemand hat bis heute disziplinübergreifend die Gründe und Menchanismen dieser uns so teuren Klänge erforscht und begriffen - bis auf uns: Forschungszentrum Populäre Musik... [Weiterlesen]

News

news via website
17.02.2013, 22:12
Newsletter 02-2013
Große Neueröffnung des Elektroakustischen Studios in der Akademie der Künste am Hanseatenweg und Kooperation zwischen dem Spin-Off des FPM "addmuse" und dem SINUS Institut für Markt- und Meinungsforschung. [Weiterlesen]
16.02.2012, 13:21
Newsletter 02-2012
das Forschungszentrum Populäre Musik der Humboldt-Universität zu Berlin möchte Sie in Zukunft über den Stand unserer Forschungen und aktuellen Projekte mit einem regelmäßig erscheinenden Newsletter informieren. [Weiterlesen]
25.10.2011, 14:25
EXIST Gründerstipendium für Spin-Off des FPM
Der Deutsche Bundestag und das BMWi fördern mit dem EXIST Gründerstipendium eine Ausgründung aus dem Forschungsbereich Akustische Markenführung des Forschungszentrums Populäre Musik. [Weiterlesen]

Forschungszentrum Populäre Musik - Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Musik- und Medienwissenschaft - Am Kupfergraben 5 - 10099 Berlin - Telefon +49 30 2093 2742 - Fax +49 30 2093 2183

Design by hireus